Am Saisonende ist Schluss!

Zum Ende dieser Saison wird der Spielertrainer des FSV Hemmersdorf II, Benjamin Schellstede, sein Amt niederlegen. „3 Jahre sind genug. Auch wenn es immer noch Spaß macht, so sollte man nach 3 Jahren einen neuen Impuls innerhalb der Mannschaft setzen“ so Schellstede.

Benjamin Schellstede, Trainer des FSV Hemmersdorf II
Benjamin Schellstede, Trainer des FSV Hemmersdorf II
 

Nach der Meisterschaft vor zwei Jahren kämpft die 2. Mannschaft von Hemmersdorf permanent gegen den Abstieg aus der Bezirksliga und kann sich sogar durchaus noch Hoffnungen machen. „Grundsätzlich sind wir fast in jedem Spiel unterlegen“ muss Schellstede zugeben, jedoch hat man es aber auch geschafft gegen gute Mannschaften zu punkten. „Als 2. Mannschaft in einer Liga mit ehemaligen Ober- und Verbandsligisten, das ist schon sehr reizvoll und wir stellen uns dieser Aufgabe“ Mit 11 Punkten rangiert die Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz, punktgleich mit dem FSV Lauterbach. „Jeder der Jungs verdient meinen größten Respekt. Trotz regelmäßiger und teilweise auch hoher Niederlagen, wird sich dennoch immer wieder aufgerappelt und weiter gemacht“.

Vor seiner nun vierjährigen Zeit beim FSV, war Schellstede vorher über 15 Jahre bei der SG Honzrath-Haustadt tätig. Nun wird erst einmal Schluss sein. „Ich werde mich nun erstmal meiner Familie widmen. Meine Frau und mein Sohn mussten oft zurückstecken, gerade in Vorbereitungen, wo man bis zu sechsmal die Woche auf dem Platz stand“, so Schellstede.

Auf die Frage welche Aufgabe als Coach ihn reizen würde antwortet der scheidende Trainer trocken: „Ganz ehrlich, gar keine. Ich hatte das Glück in zwei tollen Vereinen sowohl Spieler als auch Trainer zu sein. Mehr brauche ich nicht!“ Dem Verein wird Schellstede aber treu bleiben.

Ein Nachfolger steht bislang noch nicht fest. Fakt ist aber, dass der neue Coach sich auf eine reizvolle Aufgabe, ein tolles Vereinsleben und ein tolle Infrastruktur mit Rasen- und Kunstrasenplatz freuen darf.

5.1.2022, 16:07 Uhr
Georg Müller
Autor
[Quelle: FuPa]
 
 
 
 
 
 

Jahreskarten für die Saison 2019/2020

Auch in diesem Jahr bietet der FSV Hemmersdorf wieder die Möglichkeit eine Jahreskarte für die komplette Saison zu erwerben. Eine Jahreskarte kostet für Vereinsmitglieder 39,- Euro bzw. für Nichtmitglieder 52,- Euro und ist gültig für alle Meisterschaftsheimspiele der Ersten und Zweiten Mannschaft (insgesamt 29 Spiele). Eine Einzelkarte kostet in der Verbandsliga für Nichtmitglieder 4,- € und für Mitglieder 3,- €; in der Kreisliga sind es 2,50 € für Nichtmitglieder und 1,50 € für Mitglieder. 

Bei Interesse an einer Jahreskarte füllt bitte das hier eingestellte Bestellformular aus.

Weitere Informationen könnt ihr telefonisch bei Adrian Steinhauer (01511-7821892 oder 0681/5016199) erfahren.

Die Karten können ab dem ersten Heimspiel am 04.08.2019 gegen Barzahlung an der Eingangskasse abgeholt werden.

Für die Inhaber einer Jahreskarte aus der Saison 2018/2019 werden erneut Jahreskarten angefertigt, die bei weiterem Interesse ebenfalls ab dem ersten Heimspiel an der Eingangskasse gegen Barzahlung abgeholt werden können.

 

 

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj